Covid-19

3.3.2020

Covid-19, also die aktuelle Variante des Corona Virus, schüttelt gerade Messeveranstalter, Besucher und natürlich auch die unzähligen Service-Anbieter rund um Messen und Ausstellungen kräftig durch. Ob Auto China 2020 in Beijing, IBTM Asia Pacific in Singapur, Mobile World Congress Barcelona, Light & Building in Frankfurt oder die Internationale Eisenwarenmesse in Köln: Etliche Messen wurden bereits verschoben, entweder auf die zweite Jahreshälfte oder gleich ins nächste Jahr. Ob und wie das dann angesichts enger Terminpläne auf den Messeplätzen funktioniert, wird sich zeigen. In der aktuellen Situation herrscht jedenfalls Unsicherheit bei allen Beteiligten.

Und der Hype geht weiter – ganz allgemein mit Auswirkungen auf den DAX und die Erlöse der Unternehmen. Microsoft hat bereits eine Gewinnwarnung herausgegeben, andere werden folgen.

Die Lufthansa, die ja schon vor einiger Zeit alle Flüge von Lufthansa, Swiss und Austrian Airlines von und nach Festland-China bis zum Ende des Winterflugplans am 28. März gestrichen hat, kündigte jetzt Maßnahmen zur Kostensenkung an. Unter anderem werden alle geplanten Neueinstellungen überprüft, ausgesetzt oder auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Darüber hinaus bietet Lufthansa ihren Mitarbeitern ab sofort unbezahlten Urlaub an. Aufgrund der aktuellen Nachfragesituation für Flüge von und nach Hongkong wurden zudem auf dieser Strecke Kapazitätsanpassungen vorgenommen, weitere Frequenzanpassungen von und nach Frankfurt, München und Zürich sind geplant. Ist ja klar, mittlerweile verbieten Unternehmen ihren Mitarbeitern teilweise die angesetzten Dienstreisen.

Die Durchführung von Marketing-Events steht natürlich ebenfalls hier und da auf der Kippe, und die NZZ Neue Zürcher Zeitung hat sogar schon darauf hingewiesen, dass hinter den Kulissen über die Durchführung der Olympischen Spiele in Japan diskutiert wird. Was ist eigentlich mit der Expo in den Emiraten?

Was diese Entwicklungen für die Veranstaltungsbranche bedeutet, lässt sich derzeit noch nicht absehen. Der Spuk könnte ebenso schnell wieder vorbei sein, wie er gekommen ist.

Aber wenn nicht?

Herzlichst

Ihr Peter Blach

Please reload

Follow Us
  • Facebook B&W
  • Twitter B&W
  • YouTube B&W
Recent Posts
Please reload

© 2015-2019 by AktivMedia GmbH