© 2015-2019 by AktivMedia GmbH

Hört sich gut an: Pop-up-Experience mit Pret A Diner von Kofler und Aston Martin zur IAA

10.8.2017

Gemeinsam mit Aston Martin will KP Kofler von Kofler & Kompanie in diesem Jahr den Begriff „Pop-up-Experience“ in der Eventcatering-Branche neu definieren. Zeitgleich mit der IAA nutzt der britische Luxus-Sportwagenhersteller die Exklusivität des limitierten Pop-up Pret A Diner für sich. Dafür werden Teile des ehemaligen Gebäudes der Deutschen Bank in Frankfurt zu Aston Martin Brand Experience World inklusive einer Ausstellung mit einigen der seltensten und exklusivsten Modelle umgebaut. „Das diesjährige Pret A Diner sorgt für spannendes als auch für unterhaltsame Momente unter einem Dach wie eine ‚world class city’, in der Besucher immer wieder Neues entdecken können. Kein Abend soll dem anderen gleichen“, so KP Kofler.

Dazu Mark Kenworthy, President Aston Martin Europe: „Aston Martin ist stolz, in diesem Jahr erstmals Hauptsponsor des weltbekannten Pret A Diner von Kofler zu sein. Beginnend mit dem gemeinsam mit unserem Partner Red Bull entwickelten Hypercar Valkyrie über das WEC Weltmeisterschaftsfahrzeug Vantage, das kürzlich das bekannte 24-Stunden-Rennen von Le Mans gewonnen hat, bis hin zum brandneuen Design-Meisterstück Aston Martin Vanquish Zagato Volante und dem neuen DB11 wollen wir die Automobilenthusiasten mit automobiler Kunst begeistern.“

Das Engagement spielt für Aston Martin eine wichtige Rolle in der Kommunikation mit den 19 kontinentaleuropäischen Märkten im Umfeld der IAA. Die 42 Aston Martin Partner werden in Frankfurt an einem exklusiven Händlerabend mit dem CEO Andy Palmer eingeladen. Zudem ist geplant, über hundert der wichtigsten europäischen Journalisten einzuladen, um das Food-Concept von Pret-à-Diner im Rahmen einer exklusiven Media-Night inmitten der Automobile zu erleben.

Im ehemaligen Bankgebäude in der Frankfurter Innenstadt gastieren Pret A Diner sowie der Aston Martin Showroom vom 8. bis 30. September 2017 für das Frankfurter Publikum. Besonderheit soll das Zusammentreffen von Kunst, Entertainment und Live Performances mit einem multiinternationalem Foodkonzept sein. Innovative Restaurantmarken von jungen aufstrebenden Köchen aus der Food-Hauptstadt London laden die Gäste Abend für Abend zu einer Vielzahl an kulinarischen Abenteuern ein.

Gefördert vom „White Rabbit Fund“, dem Gastro-Entwicklungsfonds von Kofler & Kompanie, gastieren im September „Kricket“ mit moderner indischer Küche, „Kym‘s“ mit einer neuen Interpretation der chinesischen Küche, „Island Poké“ mit hawaiianischer Form von Sushi und A.Mano mit frischer italienischer Küche. Je nach Wunsch wählen die Gäste ihre Gerichte selbst und stellen ihr individuelles Menü zusammen.

So genießt der Gast beispielsweise gebratene Baby Artischocke als Appetizer, probiert im Anschluss pochierte Wontons, kostet „Classic Ahi“, frischen Thunfisch mit Ananas-Chili-Salsa und lässt sich die „Prawns Neen Moilee“ schmecken. Danach die Garnelen an Kokosnusscreme und Curryblättern, bevor er das Menü mit „Mishti doi“ abschließt, einem Dessert bestehend aus Granatapfel, Rose und Pistazien.

Die Entertainment- und Bar-Konzepte wurden gemeinsam mit Madjid Djamegari (Gibson Club/Pearly Gates/Lucille) kreiert. DJs an der Bar und im Pret A Diner Room sorgen für Stimmung an den Abenden. Am Wochenende sollen Live-Musiker urbanes Metropolen-Feeling erzeugen.

Art Director Jihane Kofler ist für die Art-Performances verantwortlich. Unterstützt wird die Atmosphäre mit Sound und Licht vom Partner satis&fy.

Info: www.pretadiner.com

 

Please reload

Follow Us
  • Facebook B&W
  • Twitter B&W
  • YouTube B&W
Recent Posts
Please reload