© 2015-2019 by AktivMedia GmbH

Daumen hoch (Editorial aus BlachReport 9-2016)

2.5.2016

Vor wenigen Tagen hat das GCB auf der Imex das aktuelle Meeting & Eventbarometer präsentiert – die einzige jährlich erscheinende Untersuchung über die Entwicklung der MICE Branche in Deutschland. Kurze Zusammenfassung: es geht uns gut. 2015 zählen die hiesigen Veranstaltungsstätten 393 Millionen Teilnehmer, was einem Zuwachs von 2,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. 27,7 Millionen der Besucher kamen aus dem Ausland.

Da die Zahl der Veranstaltungsstätten nahezu gleich blieb, können sich die Betreiber der Locations über ein kleines Plus freuen. Berücksichtigt wurden 7.208 Veranstaltungszentren, Tagungshotels und Eventlocations mit jeweils mindestens 100 Sitzplätzen im größten Raum. Die Zahl der Veranstaltungen blieb mit 3,06 Millionen relativ konstant (plus 0,7 Prozent).

Trotz der Zuwächse könnte wohl noch mehr möglich sein. 46,9 Prozent der befragten Anbieter und 60 Prozent der Veranstalter schätzen die künftige Entwicklung des Veranstaltungsmarktes positiv ein. Fast alle gehen davon aus, dass die Entwicklung im eigenen Unternehmen gleich bleibt oder besser wird.

Bestätigt wird diese Erwartung durch steigende Event-Etats. So weist die Studie für 2015 auf eine Zunahme der großen Veranstalteretats von mehr als einer Million Euro hin. Sie machen 40 Prozent der gesamten Budgets aus (plus 13 Prozent). Noch deutlicher wird die Entwicklung im Langzeittrend: Verfügten 2006 noch knapp ein Viertel der Veranstalter über mehr als 500.000 Euro, sind es zehn Jahre später bereits 49 Prozent. Die kleinen Budgets bis 25.000 Euro hatten 2015 einen Anteil von 15 Prozent (plus fünf Prozent). Für das Jahr 2016 erwarten 26,7 Prozent eine weitere Steigerung der zur Verfügung stehenden Mittel.

Um diese Mittel zu investieren, erwarten die Veranstalter einen verstärkten Einsatz moderner Technologien auf ihren Events. Sie versprechen sich davon eine Optimierung beim Wissenstransfer. Weitere wichtige Ziele sind die Generierung eines Erlebniswertes sowie die Nachhaltigkeit von Veranstaltungen.

Fazit: Veranstalter wollen weiter in die Ausstattung ihrer Events investieren und erwarten dafür aktuelle Technik und Ideen, wie sie am besten eingesetzt werden kann. Also, liebe Veranstaltungsplaner, nicht nachlassen. Es geht immer noch ein bisschen mehr.

Herzlichst

Ihr Peter Blach

 

Please reload

Follow Us
  • Facebook B&W
  • Twitter B&W
  • YouTube B&W
Recent Posts
Please reload