© 2015-2019 by AktivMedia GmbH

Editorial aus dem StageReport: Neue Konstellationen für die Prolight + Sound

29.3.2016

Nur noch wenige Tage, dann öffnen sich die Tore für die diesjährige Prolight + Sound. Vieles wird sich ändern, manches vielleicht besser. Das sehen offenbar auch die Aussteller mehrheitlich so. Die Key-Player sind auch künftig dabei und weitere Hersteller und Dienstleister haben sich zur Premiere des neuen Konzepts erstmals angemeldet.

Die Messe startet jetzt am Dienstag und geht bis Freitag. Überschneidungen mit den Öffnungszeiten der Musikmesse gibt es nur noch am Donnerstag und Freitag. Geöffnet ist künftig bis 19 Uhr.

Für das eine oder andere Fragezeichen dürfte die neue Lokalisierung der Prolight + Sound auf dem Gelände sorgen. Jahrzehntelang war „vorn“ die Musikmesse und der hintere Bereich der Prolight + Sound vorbehalten. Dieser ist gewachsen und hat an Bedeutung gewonnen. Jetzt wird er sozusagen in der ersten Reihe platziert, also eher in den „alten Hallen“ des Frankfurter Messegeländes, die perspektivisch für die weitere Entwicklung der Prolight + Sound offenbar besser geeignet sind.

Freuen wird sich darüber zumindest PRG. Das Unternehmen ist wie bisher in der Festhalle präsent und war in der Vergangenheit weitab vom Rest der Prolight + Sound. Nun ist PRG plötzlich mitten im Geschehen. Mal sehen, wie sich das auf den Besuch auswirkt.

Strukturiert ist die Fachmesse jetzt in sechs Produktbereiche.  In der Halle 3.0 gibt es Theater-, Studio- und Bühnenlicht sowie Bühnentechnik und Traversen , in der 4.0 ebenfalls Beleuchtungsequipment  sowie Medien-, Film und Kameratechnik, Displays, Video und LED. Effekte für Shows und Events sowie Objekteinrichtung für Veranstaltungsstätten haben ihren Platz in Halle 5.0 gefunden. Der Bereich Audio ist in den Hallen 3.1 und 4.1 gebündelt.

Erweitert hat die Messe Frankfurt außerdem das Rahmenprogramm. Unter anderem gibt es Angebote für Berufseinsteiger am Future Talents Day am Messe-Dienstag und ein Seminarprogramm mit rund 50 Vorträgen an allen vier Tagen – gegliedert in Prolight + Sound Conference und Eventplaza Conference. Das sieht vielversprechend aus, den Besuch kann man sicher empfehlen.

Man sieht sich auf der Prolight + Sound.

Herzlichst

Ihr Peter Blach

Please reload

Follow Us
  • Facebook B&W
  • Twitter B&W
  • YouTube B&W
Recent Posts
Please reload